Link: Interviews mit Drehbuchautoren

Persönlich lese ich am liebsten Interviews mit Drehbuchautoren, denn da erzählen Leute, die wissen wovon sie reden. Praxis statt Theorie. Es gibt viele gute Interview-Bücher mit amerikanischen und englischen Autoren, aber leider keins mit Schreibern aus Deutschland, zumindest kenne ich keins. Deswegen nehme ich das jetzt mal selbst in die Hand und werde hier sporadisch Interviews mit Kollegen*innen veröffentlichen.

Stefan Barth, Autor deutscher Serien, Filme und Romane (und Regisseur: Motown), hat gestern auf seinem Blog eine Interviewreihe begonnen, in der er mit Drehbuchautorinnen und -autoren über ihre Arbeit spricht: Interviews mit Drehbuchautoren. Erster Gesprächspartner ist Kollege Georg Hartmann:

Wie stehst du zu Drehbuch-Ratgebern? Welche gelesen? Wenn ja, gibt es welche, die du magst und welche, die besser als Toilettenpapier taugen?

Taugen alle super als Toilettenpapier. Hab sie trotzdem alle gelesen. Bei jedem stimmt ein kleines bisschen. Man muss sich das irgendwie selbst zurecht wursteln. Meine Bibel, mein Motivationsbuch wenn es mal nicht so läuft: 101 Habits Of Highly Successful Screenwriters.

2 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Ein User sagt:

    Keine Interviews mit Drehbuchautoren? Ich empfehle Stichwort Drehbuch, oder Drehbuchautorenbekenntnisse

    9. November 2017
    Antworten
    • Die Empfehlungen leite ich gern weiter. Danke!

      10. November 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.