Schlagwort: Filmstoffentwicklung

Dies ist ein Gastbeitrag von Robert Hummel, Krimi- und Thriller-Autor für Film, Fernsehen, Bühne, Radio. Die Szene mit dem Titel „Ich stell‘ mal eine ketzerische Frage“ war Keynote der Podiumsdiskussion »Zu Gast auf der FSE: Der Verband Deutscher Drehbuchautoren. Kommunikation in der…

Weiterlesen „Ich stell‘ mal eine ketzerische Frage“

Branche & Markt Fernsehen Rezipieren

„Ich wollte Urlaub machen an der Adria, Lesen und Schwimmen. Dann kommt der Brexit und schon fängt der Autor wieder an zu Schreiben.“ Prof. Alfred Behrens stellt bei FilmStoffEntwicklung seine Arbeit für eine Politische Dramaturgie vor: »Ästhetik des Widerstands – Widerstand der…

Weiterlesen FSE16: Widerstand der Ästhetik

Branche & Markt Erzählen Fernsehen

Es gibt wohl in jeder Branche wenig Sinnvolleres, als ein Zusammensetzen und Nachdenken der Gewerke über eine bessere Zusammenarbeit, die bessere Ergebnisse verspricht. Das ist öffentlich als Podiumsdiskussion auch auf FilmStoffEntwicklung geschehen. Unter dem Titel »Zu Gast auf der FSE: Der Verband…

Weiterlesen FSE16: Kommunikation in der Stoffentwicklung

Branche & Markt Fernsehen

Unter dem Titel »Realität erzählen. Dramaturgische Beratung im Dokumentarfilm« fand bei FilmStoffEntwicklung dieses Jahr ein Gespräch zwischen den Dramaturginnen Kritl Philippi und Kyra Scheuer und den Dokumentarfilmregisseuren Klaus Stern und Steffi Wurster statt, mit dem Anliegen dem Publikum diese sehr sinnvolle und…

Weiterlesen FSE16: Realität erzählen

Branche & Markt Dokumentarfilm Filme

Der diesen Sommer erschienene deutsche Kinofilm Nebel im August erzählt Leben und Tod des dreizehnjährigen „schwer erziehbaren“ Ernst Lossa in einer psychiatrischen Anstalt des Nationalsozialismus. Das Drehbuch stammt von Holger Karsten Schmidt; auf FilmStoffEntwicklung, bei der Case Study zur Frage „Wie erzählt…

Weiterlesen FSE16: Wie erzählt man Euthanasie im Kino?

Dramaturgie Filme History

Wenn zu VeDRAs Fachtagung FilmStoffEntwicklung, wenn zum »Tag der Dramaturgie« ein Dramaturg und Drehbuchautor mit Blick auf YouTube fragt „Nützt Dramaturgie denn gar nichts?“, dann muss das interessieren und alarmieren. Nicht nur, weil wir als Branche noch einige Schritte in die Digitalität…

Weiterlesen FSE16: YouTube and beyond

Branche & Markt Dramaturgie

Zu FilmStoffEntwicklung 2016, dem diesjährigen Tag der Dramaturgie hat der Verband für Film und Fernsehdramaturgie VeDRA gestern die 36. Ausgabe des Magazin Wendepunkt veröffentlicht. Ich bin selbst mit einem Text vertreten, Anstrengung: Durch das Raue zu den Sternen. Außerdem berichtet VeDRA-Dramaturgin Katrin…

Weiterlesen Link: Wendepunkt #36

Fachtexte Links

Too long; didn’t read: Texte aus Drehbuch-, Film- und Welttheorie, kurz, knapp, bündig zusammengefasst und auf ihren Wert fürs filmschreiben hin geprüft. Heute die Kapitel »Introduction: A career in script development« und »Responsibilities of a script editor« aus dem Buch The Art…

Weiterlesen Theorie tl;dr: Über Dramaturgen

Branche & Markt Fachtexte

Figuren sind der Dreh- und Angelpunkt des Films. Sie haben die Handlung sprichwörtlich in der Hand, denn mit ihren Entscheidungen gestalten sie, was passiert. Eine Figur, und dann noch eine Hauptfigur, die weder handelt noch Entscheidungen trifft, ist vor allem eins: langweilig.…

Weiterlesen Die Entscheidung zu handeln: Aktive vs. passive Figuren

Arbeitstechniken Dramaturgie Erzähltechniken Figuren Kreativität Methoden

Figuren sind untrennbar mit der Handlung eines Drehbuchs verbunden, denn: Sie sind es, die die Handlung vorantreiben, Konflikte durchleben, Probleme ausloten und Repräsentanten der Welt sind, die wir in unserem Film oder unserer Serie erzählen wollen. Wie aber werden Haupt- und Nebenfiguren…

Weiterlesen Die ersten Schritte der Figurenentwicklung

Arbeitstechniken Kreativität Methoden Schreiben