Link: Gideon Raff über seine Serien „Hatufim“ und „Homeland“

Ein Interview in der FAZ mit dem Schöpfer der Serien „Hatufim“ und „Homeland“:

„Es setzt die Fernsehmacher in Israel natürlich stark unter Druck, wenn sie für 200.000 Dollar eine Episode produzieren müssen und das Publikum an „Breaking Bad“ gewöhnt ist. Man muss also ungeheuer kreativ sein, um ein Publikum zu gewinnen.“

We can cover that by a line of dialogue...

    Hast du deinen Text vergessen?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Mit dem Klick auf „Kommentar absenden“ wird der Speicherung der angegebenen Daten sowie des Zeitstempels zum Zwecke der Darstellung des Kommentars und des Spamschutzes zugestimmt. Für eine nachträgliche Löschung bitten wir um eine Mail an uns von der entsprechenden Adresse. Siehe auch: Datenschutzerklärung.