Link: Deep Dark Fears

When I say „Hello“ to people, and they don’t respond, I worry that I’m dead, and I just don’t know yet.

Das ist eines der vielen Deep Dark Fears-Comics von Fran Krause. Auf dem tumblr bietet er Lesern die Möglichkeit, ihre Kindheitsängste einzusenden, und er zeichnet sie dann.

Dramaturgie hat viel mit Ängsten zu tun: Ängste bestimmen Motivationen, Stärken, Schwächen unserer Figuren. Werden wichtig, wenn es um Backytory Wound und Rewounding geht. Wir erinnern uns: Fritz Riemann hat Ängste eng mit Bestrebungen, Persönlichkeiten und Persönlichkeitsstörungen verbunden. Mindestens bei der Dramaturgin Laurie Hutzler und ihrem Character Mapping (Link) spielen dann auch ganz konkret Ängste aus der Kindheit eine Rolle.

Fran Krause ist Trickfilmzeichner und lehrt am California Institure of the Arts. Die Deep Dark Fears kann man nicht nur auf ihrem eigenen Blog entdecken, sondern gemeinsam mit anderen Zeichnungen Krauses auf seinem Tumbler oder seiner Homepage.

We can cover that by a line of dialogue...

    Hast du deinen Text vergessen?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Mit dem Klick auf „Kommentar absenden“ wird der Speicherung der angegebenen Daten sowie des Zeitstempels zum Zwecke der Darstellung des Kommentars und des Spamschutzes zugestimmt. Für eine nachträgliche Löschung bitten wir um eine Mail an uns von der entsprechenden Adresse. Siehe auch: Datenschutzerklärung.