Link: NMR Die Telelupe: Rundfunkbeitrag

Zwei von 77 ZDF-Fernsehratsmitgliedern sind also unter 40. Das erklärt auch die alte Seemansweisheit: Immer wenn der Rundfunkrat tagt, stirbt irgendwo auf der Welt eine gute Idee für junge Zuschauer. ARD und ZDF wollen also 1,6 Milliarden Euro mehr. Ist das okay? Ist das nicht okay? Brauchen wir ARD oder ZDF überhaupt? Ja oder Nein? Pro oder Contra? Sein wir mal ehrlich, es ist scheißegal, meinetwegen nehmt doch die verkackte Kohle, ihr kriegt sie ja sowieso. Aber keine Drogen davon kaufen! Da lacht der Gebührenzahler müde, und zwar 1,6 Milliarden Mal. Der Punkt ist doch ein völlig anderer: […]

Klar, die Angst und die Unbeholfenheit von ARD und ZDF sind manchmal genau so schwer zu ertragen wie all die Leute, die mit dem unschlagbaren Argument „Scheiß Zwangsgebühren!“ das Internet vollschreiben. Ich bezahle auch Rundfunkgebühren und finde nicht alles geil, was hier läuft. Aber ich zahle auch Steuern und finanziere damit irgendwelche Bundesstraßen in der sächsischen Schweiz, auch wenn ich kein Auto hab, und die sächsische Schweiz nicht mag, und da auch niemals hinfahren werde.

In den letzten 15 Jahren sind Google und Facebook zu den wichtigsten Meinungsmaschinen Deutschlands geworden, während wir uns gestritten haben über das Für und Wider von Rundfunkgebühren, und ob ARD und ZDF gut oder schlecht sind. Und Google hat keinen Rundfunkrat, nichtmal einen Fernsehrat.

In der aktuellen Folge des NEO MAGAZIN ROYAL spricht Jan Böhmermann in der Rubrik Telelupe über Rundfunkgebühren, Probleme der öffentlich-rechtlichen Sender, und die gewünschte Etaterhöhung um 1,6 Milliarden Euro, und schließt mit einem (nicht vorbehaltlosen) Bekenntnis zum öffentlich-rechtlichen System. Sehr sehenswert.

Den Telelupen-Clip gibt es bei YouTube, allerdings muss man dafür angemeldet sein. Ansonsten gibts die ganze Sendung natürlich noch in der ZDF Mediathek (die Telelupe beginnt bei ca 6:55) und auf der Seite des Neo Magazin Royals, ganz ohne Anmeldung aber anders als bei YouTube mit der üblichen zweiwöchigen Frist.

YouTube: Die Telelupe: Rundfunkbeitrag | #arschbombe NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann – ZDFneo

Ein Kommentar

  1. Michael Füting Michael Füting

    Tja, dieser witzige, gute, kluge, differenzierte Böhmermann-Beitrag wurde doch vom öffentlich-rechtlichen Beitragsfernsehen gemacht und gesendet. Werbefrei.
    Ich bin schon alt und könnte etwas von der Geschichte dieses Rundfunksystems erzählen – will ich aber nicht. Nur zwei Dinge: Die Konkurrenz des Internets, das
    für junge Leute cooler ist, stellt die Aussagekraft von Ratings in Frage.
    Und: ihr jungen Leute solltet Euch mal überlegen, ob Ihr nicht vielleicht politischer werden müsstet und Euch Sitze in den Rundfunkräten erkämpfen solltet. Die Welt ist ja so was von im Arsch: meine Generation hat das mit zu verantworten – aber ich sehe so wenig Anstrengung der Jungen, etwas zu ändern…

    8. September 2015

Hast du deinen Text vergessen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Klick auf „Kommentar absenden“ wird der Speicherung der angegebenen Daten sowie des Zeitstempels zum Zwecke der Darstellung des Kommentars und des Spamschutzes zugestimmt. Für eine nachträgliche Löschung bitten wir um eine Mail an uns von der entsprechenden Adresse. Siehe auch: Datenschutzerklärung.