Videospielen (kennen-)lernen [N2L]

Für uns Autoren stellen Videospiele eine spannende, neue Erzählform dar und auch für Videospielentwickler sind wir nicht ganz uninteressant: Wir verstehen was von Dramaturgie und der Entwicklung von Erzählwelten. Nur vom Videospielen, davon verstehen wir oft nichts. Zeit, daran etwas zu ändern.

Natürlich sind Videospiele nun wirklich nicht mehr neu, und natürlich gab und gibt es durchaus schon sehr erfolgreiche Kooperationen von Spieleentwicklern und Autoren und Spieleentwicklern und Filmemachern. Aber wenn wir uns bei den etablierten Autoren umsehen, sind die wenigsten als digital natives mit modernen Videospielen aufgewachsen und: vertraut.

Dabei können wir und die erzählerische Kultur, die wir mitbringen sehr wertvoll für Videospiele sein. Nicht nur wegen unseres dramaturgischen Verständnisses, nicht nur weil wir konsistente Erzählwelten entwickeln können. Sondern auch, weil zum Beispiel die gute Entwicklung einer Spielmechanik der guten Entwicklung einer Handlung sehr nah ist: Vertiefen statt Ergänzen.
n00b to l33t, vom Neuling zur Elite
N2L, n00b to (e-) l33t, vom Newbie, Neuling, zur Elite heißt (zugegeben etwas hochtrabend) die neue Artikelserie von Ron und mir, in dem ich ihn und jeden interessierten Leser Schritt für Schritt das Videospielen nahe bringe. Ich schlage ein Spiel vor, Ron wird es ausprobieren und euch an seinen Erfahrungen damit teilhaben lassen – und ihr seid herzlich willkommen es ebenfalls auszuprobieren und eure Erfahrung mit uns zu teilen! Im nächsten Schritt schlage ich dann ein neues Spiel vor, das in seinen Anforderungen zwar etwas komplexer ist aber auf dem vorherigen Spiel aufbaut.

Weil wir das für uns, euch, für Autoren machen wird jedes Spiel ein erzählendes Spiel sein, und ich bemühe mich, passende Videospiele mit sehr interessanten Erzählungen für euch zu finden. Wir beginnen mit Edna bricht aus, einem deutschen Point & Click Adventure. Unser Ziel für das Ende der Artikelserie ist Portal, ein Rätsel-Spiel mit Ego-Shooter-Mechaniken, bei dem die Protagonistin Portale auf Wände statt Kugeln auf Lebewesen oder Maschinen verschießt.

Bei jedem Spiel habe ich neben einer interessanten Erzählung und einer guten spielinneren und spielübergreifend Lernkurve auch auf eine möglichst niedrige Spielzeit und einen niedrigen Preis geachtet. Denn wir alle haben keine Zeit und niemand schwimmt im Geld. Als schlechter Dramaturg und guter Herold weiß ich doch, wie ich die Schwelle für euch senke. Die Spiele werden ungefähr zwischen 5 und 20 Stunden lang sein und zwischen 10 und 20 Euro kosten.

Die Vorbereitungen

Videospiele, gerade die erzählerisch und spielerisch interessanten kleinen Indie-Spiele werden nicht mehr auf CD-Roms oder DVDs verkauft, sondern digital übers Internet. Das ermöglicht erst ihren Erfolg, weil die kleinen Spieleentwickler so an den immensen Vertriebskosten sparen. Für die Vorsichtigen wird Edna bricht aus noch haptisch im Laden zu haben sein, das gilt aber nicht für alle künftigen Spiele dieser Artikelserie.

Der digitale Vertrieb hat für den Verbraucher Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen gehören die große Auswahl an Spielen und die Geschwindigkeit beim Kauf: Minuten nach Abschluss der Bestellung kann ein Spiel schon heruntergeladen, installiert und gespielt werden. Persönliche Spielebibliotheken können besser verwaltet, Updates einfacher und schneller installiert werden. Wir kennen das von Smartphone-Apps.

Der Nachteil sind die oft zweifelhaften Verbraucherrechte. Spiele können nicht oder nur unter bestimmten Umständen zurückgegeben werden, man kann sie nicht verleihen oder gebraucht weiterverkaufen. Die Ursache ist das DRM, das Digital Rights Management, mit dem Videospielentwickler ihre Spiele vor Rechtsverletzungen schützen. Das große Problem: Sollte eine Vertriebs-Plattform den Betrieb einstellen, ist unklar, was mit den vom Verbraucher bei ihr lizenzierten Spielen geschieht.
Videospiele von besonderer erzählerischer und dramaturgischer Qualität
Ich stelle im folgenden die zwei bekanntesten Plattformen vor: den Marktführer Steam und als gute Alternative GOG. Beide Plattformen bieten Clients, eigene Browser, zum Download an, die man wohl am ehesten mit dem vom Smartphone bekannten Google Play oder iOS App Store vergleichen kann, und deren jeweilige Installation ich einfach wegen der bequemeren Bedienung empfehlen würde.

Sowohl bei Steam als auch bei GOG meldet man sich dann (im Browser oder im Client) mit einer Mailadresse an. Es gibt den Shop und eine Übersicht der eigenen Spielebibliothek, die zu Anfang natürlich leer ist. Im Shop können Spiele gekauft oder in eine Wunschliste verschoben werden. Die Zahlungsoptionen beinhalten verschiedene Kreditkarten, Online-Bezahlsysteme, Online-Überweisungen und die Aufladung durch Prepaid-Karten, die zum Beispiel in Supermärkten gekauft werden können.

Die Spiele bei GOG sind DRM-frei, allerdings bedeutet das oft auch eine etwas kleinere Auswahl. Ein großer Vorteil von Steam ist die Einbettung in eine Community: Spieler können wie in sozialen Netzwerken untereinander agieren – und sogenannten Kuratoren folgen. Kuratoren rezensieren Spiele und können helfen im großen Videospiel-Pool den Überblick zu behalten. Die deutsche Computerzeitschrift c’t ist zum Beispiel ein solcher Kurator – und wir sind das auch! In der Gruppe filmschreiben.de empfehlen wir „Videospiele von besonderer erzählerischer und dramaturgischer Qualität.“ Ihr seid herzlich eingeladen!
Edna gehört nicht in die Psychiatrie, sagt Harvey.
Dass wir unsere Artikelserie jetzt vor Weihnachten beginnen, hat einen Grund. Sowohl GOG als auch Steam sind für ihre vor- und nachweihnachtlichen Sales bekannt, bei denen eine unglaubliche Zahl von Spielen deutlich reduziert angeboten werden. Wir möchten euch die Schwelle so niedrig wie möglich machen, doch Vorsicht: Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das manchmal bei einem sehr guten Spiel für ein ganz schön schlechtes Gewissen sorgt.

Ob ihr euch für Steam oder GOG entscheidet, oder gleich für beides, ist für diese Artikelreihe nicht so wichtig. Zwar sind zwei der Spiele, die ich euch künftig vorstellen werde und einige, die ich nur unter „Further Gaming“ den besonders Engagierten empfehlen möchte nicht bei GOG verfügbar, aber die beiden für diese Artikelserie wichtigen Spiele gibt es auch im analogen Handel.

Edna bricht aus

Protagonist Edna wacht in einer Gummizelle auf, hat jede Erinnerung verloren. Sie gehört nicht in die Psychiatrie, dieser Meinung ist auch ihr Plüschtierhase Harvey. Warum der Anstaltsleiter Dr. Marcel sie hier eingesperrt hat, und welche gemeinsame Geschichte sie beide verbindet? Sie weiß es nicht mehr. Mit Harveys Hilfe bricht sie aus der Zelle aus, macht die Psychiatrie unsicher und sucht nach einem Weg nach draußen.

Edna bricht aus ist das Debütspiel des deutschen Entwicklers Daedalic Enterainment. Es ist ein sogenanntes Point & Click Adventure: Die spielerische Anforderung besteht im Lösen von Rätseln (Puzzle Solving), gesteuert wird in einer meist zweidimensionalen Umgebung und ausschließlich mit der Maus.

Puzzle Solving ist ein wichtiges Element sehr vieler Videospiele, deshalb macht es Sinn hier anzusetzen: Ohne Zeitdruck, komplexer dreidimensionaler Orientierung, anspruchsvoller Steuerung und Geschicklichkeitsproben. Point & Click Adventures bieten diese Möglichkeit, allerdings sind die Rätsel, da das Spiel ausschließlich aus ihnen besteht, im Vergleich mit andren Spielen oft sehr anspruchsvoll. Das heißt aber auch: Wer diese Rätsel lösen kann, hat mit den Puzzles anderer Spiele, wenn das Rätseln durch andere Umstände erschwert wird leichtes – Spiel.

Edna bricht aus kostet in der Regel 10 bis 15 Euro, die Spielzeit ist mit ca. 20 Stunden das längste Spiel, das ich euch in dieser Artikelserie vorschlagen werde. Das ist für den Einstieg nicht ganz glücklich, aber es lohnt sich: Hervorragend gezeichnete (im doppelten Wortsinn), berührende Figuren, in einer sehr ungewöhnlichen Geschichte, die in einem starken Dilemma kulminiert.
Wir glauben, dass Videospiele Erzähler wie uns brauchen
Während es mit dem Augenmerk auf dem mechanischen Design eines Spiels einem Spieleentwickler oft genügt, nur einige wenige Stunden eines fremden Spiels anzuspielen, haben wir mit unserem erzählerischen Interesse keine andere Wahl als das Spiel von Anfang bis Ende durchzuspielen. Das sage ich, um euch die Scheu zu nehmen, im Notfall sogenannte Walkthroughs zur Hilfe zu nehmen. Diese Ratgeber, oft auch Komplettlösungen oder Strategy Guides genannt sind im Internet zu finden und helfen bei der Lösung schier unlösbarer Rätsel. Das bedeutet nicht, sich vor der Herausforderung des Spiels zu drücken, aber wir stellen das erzählerische Erlebnis über die Genugtuung (oder Frustration) des Puzzle Solvings.

Wem die Spielzeit von Edna bricht aus zu lang ist, der kann es alternativ mit Daedalics A New Beginning (ca. 10 Euro, 10 Stunden) probieren, mit schwächeren, emotional manchmal irritierenden Figuren aber einem durchaus interessantem Dilemma. Oder mit der tschechischen Produktion Machinarium (ca. 10 Euro, 6 Stunden) mit durchaus rührenden Figuren, aber ohne aufwändige Erzählung. Zu Machinarium gibt es sogar eine kostenlose Demo.

Wir glauben, dass Videospiele Erzähler wie uns brauchen, aber auch, dass Videospiele tolle Erzähler und Erzählungen hervorgebracht haben. Wenn wir uns Videospiele erschließen, erschließen wir uns neue Möglichkeiten des Erzählens, als Autoren und als Rezipienten. Wir laden euch ein mit uns Schritt für Schritt das Videospielen kennenzulernen: Jeden neugierigen Autoren (also jeden Autoren), und jeden neugierigen Leser, der vielleicht ganz unabhängig von seinem Beruf ein Interesse an guten Geschichten hat. Macht mit und teilt eure Erfahrungen mit uns. Für Rückfragen stehen wir euch gern zur Verfügung.

Further Gaming

Wer nach Edna bricht aus auf den Appetit gekommen ist, sollte es einmal mit den beiden genannten Alternativen A New Beginning und Machinarium probieren. Wer sich Point & Click in einer dreidimensionalen Umgebung und Entscheidungen unter Zeitdruck zutraut, und vielleicht großer Serienfan ist sollte einmal die beiden episodischen Videospiele The Walking Dead und Game of Thrones von Telltale Games versuchen. Viel Spaß!

Bild: Edna bricht aus. Daedalic Entertainment.

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.